Webapplikation: Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Die Möglichkeiten, die Virtual und Augmented Reality bieten, sind einfach verblüffend. Und die Einsatzgebiete für unsere Kunden aus Industrie und Wirtschaft extrem vielfältig. Denn mit dem Einsatz von VR und AR bietet sich ein völlig neues Spektrum an Möglichkeiten, Dinge erlebbar zu machen und mit der Zielgruppe interaktiven Kontakt aufzunehmen.

Die Applikation ist in fast jedem Anwendungsbereich denkbar und reicht von der Produktentwicklung oder -präsentation über die Visualisierung von Daten, virtuellen Team-Konferenzen bis hin zur interaktiven Ergänzung im Bildungsbereich, z.B. bei Schulungen und Trainings. Zum besseren Verständnis erläutern wir im Folgenden zwei konkrete Beispiele aus der Praxis.

1. Die Gestaltung eines virtuellen POS: so lassen sich geplante Räume (z.B. ein Messestand, ein neues Filialkonzept, ein Verkaufsraum) in 3D nachbauen und mithilfe einer VR-Brille virtuell betreten. Man kann den Raum auf sich wirken lassen und Platzierungen prüfen. Alles bevor mit aufwändigen Bauvorhaben begonnen wird und signifikante Kosten entstehen.

2. Die Entwicklung eines Produkt-Prototypen: aus CAD-Daten lassen sich 3D-Modelle erstellen, die dann als Prototypen im virtuellen Raum aus allen Blickwinkeln betrachtet und in die Einzelteile zerlegt werden können. Jedes Detail wird sicht- und greifbar und durch das virtuelle Ausprobieren lassen sich Fehler oder Verbesserungen in einem deutlich früheren Stadium herausfinden und berücksichtigen. Einfacher, schneller und vor allem kostengünstiger als in der Realität. Das gilt beispielsweise auch für die Präsentation von Produktneuheiten und -prototypen auf Messen.