Panta Rei – alles fließt: Für hybrides Arbeiten lichten wir den Anker.

Corona – und von einem auf den anderen Tag war alles anders. Nach kurzer Umstellungszeit lernten wir jedoch die Vorzüge eines Homeoffice kennen und schätzen. Essenzielle Grundlage war die bereits durchgeführte Digitalisierung mit entsprechend aufgesetzten Hard- und Software-Lösungen. Deshalb stand schon früh für uns fest, dass wir mit einer hybriden Lösung unsere Arbeitswelt der Zukunft gestalten werden.

Wir haben spüren dürfen, dass sich da etwas Positives bei uns und den „Lebensgeistern“ auftut, die für eine kreative Arbeit von unschätzbarem Wert sind. Wir haben ein Stück Lebens- und Arbeitsqualität kennen gelernt, die wir nicht mehr missen möchten, weil sie zu unserem Job passt, weil sie uns effektiver und freier macht.

Auf der anderen Seite haben wir erfahren, wie sehr uns der persönliche Austausch, also face-to-face, fehlte. Unsere gemeinsamen Mittagessen am großen Agentur-Esstisch waren vor der Pandemie beispielsweise ein fester Bestandteil des Agenturalltags. Zwar haben wir den Cyber-Lunch ins Leben gerufen, aber der digitale Kanal ersetzt eben nicht den persönlichen Austausch.

Nach einer Mitarbeiterbefragung stand fest, dass wir hybride Arbeitslösungen anstreben und neue Anforderungen an Arbeitsplatz und Arbeitsumgebung gestellt werden.

Also schauten wir uns nach einer passenden Lösung um und fanden unseren neuen Heimathafen im THE PIER in Mainz, unweit vom Rhein gelegen. Büroräume, Rückzugsorte, Coworking-Spaces, Meeting- und Workshopräume, Aula und Cafeteria bieten genau die Vielfalt und Skalierbarkeit, die wir uns für die verschiedenen Arbeitsanforderungen an unsere Agentur vorstellen.

Das Anlegemanöver findet am 01. September 2021 statt. Wir sind sehr gespannt und voller Vorfreude.